> Ich liebe die Herausforderung! <

Heilpraktiker
Dieter Berweiler

Sprechen Sie
mich an!

DMSO Verborgenes Heilwissen aus der Natur

DMSO

DMSO in der Naturheilkunde

Dimethylsulfoxid (DMSO) ist eine natürliche organische Schwefelverbindung, die in der Fachliteratur für ihre positive Wirkung bei verschiedenen Erkrankungen beschrieben wird.

Es wird unter anderem eingesetzt bei Entzündungen, Schmerzzuständen, Colitis ulcerosa, Arthrosen, Arthritis, chronischen Blasenentzündungen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Schilddrüsenentzündungen, Allergien, Arteriosklerose, Asthma, Borreliose, Burnout, Chemotherapie-Nebenwirkungen, Darmerkrankungen, Demenz, Durchblutungsstörungen, Hautalterung, Herpes, Infarkten, Krebs, Krampfadern, Multiple Sklerose, Rheuma, Schmerzen, Sonnenbrand und Bandscheibenproblemen.

DMSO wird außerdem als Antioxidans zur Zellstärkung gegen freie Radikale verwendet.

In vielen Ländern gehört es traditionell in die Hausapotheke.

Dimethylsulfoxid ist eine hochwirksame regenerative Substanz, ein Katalysator für andere Therapien und ein sehr wirkungsvolles Extraktionsmittel für Naturmaterialien wie Kräuter, Pflanzen, Blüten, Blätter, Wurzeln, Rinde, Propolis, Weihrauch und Moose.

Informationen zum Umgang mit DMSO:

Geeignete Materialien

Benutzen Sie bitte nur Behälter und Besteck aus Glas oder Edelstahl, da Dimethylsulfoxid manche Kunststoffe lösen kann. Verkaufsverpackungen mit Tropf- oder Sprühaufsätzen aus Kunststoff sind geprüft und aus einem für DMSO geeigneten Material gefertigt.

Verträglichkeitskontrolle

Dimethylsulfoxid wird weltweit in zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen als ein sehr sicheres und vielseitig einsetzbares Mittel dargestellt. In meiner Praxis gab es bisher keine Unverträglichkeiten. Trotzdem muss die Verträglichkeit sichergestellt werden.

Um die Verträglichkeit zu testen, wird empfohlen, eine 70%ige DMSO-Lösung auf einen gereinigten Hautbereich in der Ellenbeuge aufzutragen.

Verschiedene Konzentrationen je nach Anwendung

DMSO wird vor allem mit “gereinigtem Wasser” gemischt. (Osmose-Wasser oder destilliertes Wasser)

Wie man ganz einfach Mischungen herstellen kann, wird in folgendem Video beschrieben:

Innere Einnahme

Zur Inneren Einnahme richtet sich die Dosierung von DMSO nach dem Körpergewicht. Zum Beispiel wird für eine Person mit einem Körpergewicht von 40 kg eine Anfangsdosis von 2 Gramm und eine Maximaldosis von 40 Gramm empfohlen. Für jemanden mit 70 kg sind es 3,5 Gramm als Anfangsdosis und 70 Gramm als Maximaldosis. Bei einem Gewicht von 100 kg liegt die Anfangsdosis bei 5 Gramm und die Maximaldosis bei 100 Gramm. Ein einfacher Weg zur Dosierung ist die Verwendung eines metallenen Teelöffels, wobei ein Teelöffel etwa 3,5 Gramm entspricht.

Anwendung auf der Haut

Für die Behandlung der Füße und Beine wird eine 60 bis 80%ige Dimethylsulfoxid-Lösung empfohlen.

Bei der Behandlung von Gelenken oder Muskeln im Rumpfbereich wird in der Regel eine Konzentration von 40 bis 70% Dimethylsulfoxid eingesetzt.

Für Sportverletzungen an Armen und Beinen ist eine 60 bis 75%ige Dimethylsulfoxid-Lösung geeignet.

Für Ohren- oder Nasentropfen wird eine 15 bis 20%ige isotonische, wässrige Dimethylsulfoxid-Lösung verwendet.

Bei offenen Hautstellen kommt eine 30 bis 60%ige sterile, isotonische, wässrige Dimethylsulfoxid-Lösung zum Einsatz.

Das Betupfen von Hautwarzen wird mit einer 80 bis 90%igen Dimethylsulfoxid-Lösung durchgeführt.

Besondere Anwendungsfälle

Für die Herstellung von Augentropfen wird eine 0,5 bis 4%ige, sterile, isotonische, wässrige DMSO-Lösung verwendet. Link zum Artikel über Augenkrankheiten

Zur Mundspülung sind Lösungen mit einer Konzentration zwischen 5 und 20 Prozent geeignet.

Für die Anwendung von DMSO in der Nase wird eine 10%ige Lösung empfohlen. Link zum Artikel über Nasenspray

Qualität / DMSO kaufen

Wie immer gibt es auch bei Dimethylsulfoxid große Qualitätsunterschiede entsprechend dem Einsatzbereich. Ein Beispiel: DMSO, das in der chemischen Produktion als Reinigungsmittel eingesetzt wird, muss qualitativ nicht so hochwertig sein, wie DMSO, das für die Anwendung am und im menschlichen Körper bestimmt ist. Achten Sie deswegen beim Kauf immer auf die Angabe “Ph. Eur.”, nur so können Sie sicher sein, dass die Produkte Pharmazeutischer Reinheit entsprechen. Die Naturheilpraxis im Calendula Kräutergarten bezieht das eingesetzte DMSO natürlich in geprüfter Qualität aus der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

Körpergeruch nach der Einnahme von DMSO

Nach der Einnahme sowie der Anwendung von DMSO auf der Haut kann es zu einem spezifischen Körpergeruch kommen. Dieser Geruch wird oft als ähnlich dem von Knoblauch, faulen Eiern oder Zwiebeln beschrieben und ist eine bekannte und harmlose Nebenwirkung von DMSO. Bei den meisten Menschen entsteht der Geruch erst nach der Einnahme von ca. einem halben Teelöffel. Manchmal führen aber schon wenige Tropfen auf der Haut zur Geruchsbildung.

Ursache des Geruchs

Der spezifische Geruch entsteht, weil DMSO im Körper enzymatisch zu Dimethylsulfid (DMS) metabolisiert wird. DMS ist eine Schwefelverbindung, die für den charakteristischen Geruch verantwortlich ist. DMS ist leicht flüchtig. Die Freisetzung von DMS erfolgt über die Haut und die Atemwege, was zu dem wahrnehmbaren Körper- und Atemgeruch führt.

Verlauf

Der Geruch entwickelt sich in der Regel kurz (ca. 3 – 6 Stunden) nach der Einnahme von DMSO. Er kann für eine Weile anhalten, auch nachdem die Anwendung beendet wurde. Die Dauer des Geruchs hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Dosis von DMSO, die individuelle Stoffwechselrate und die Art der Anwendung (oral, topisch, etc.). In der Regel dauert es 1 – 2 Tage bis der Geruch vollständig verschwunden ist.

Wird DMSO über eine längere Zeit eingenommen, wird der Geruch im Lauf der Zeit schwächer.

Die Wiederentdeckung von DMSO in den 90er Jahren: Dr. Hartmut Fischer, ein renommierter Naturwissenschaftler und Heilpraktiker lernt den Pionier der Pflanzenmedizin Kuno Lichtwehr kennen. Diese Begegnung führte dazu, dass Dr. Fischer sein Interesse und seine Leidenschaft für die Naturheilkunde entdeckte. Mit einem breiten Wissensspektrum auf verschiedenen Fachgebieten entwickelte er rasch einen wirksamen und natürlichen Werkzeugkasten für die Gesundheit. Das Herzstück dieses Werkzeugkastens ist DMSO, ein Vermittler zwischen fett- und wasserlöslichen Strukturen, der die Effizienz anderer Therapieformen optimieren kann. Die Veröffentlichung seines bahnbrechenden Werks "Das DMSO-Handbuch" im Jahr 2012 trug dazu bei, dieses traditionelle Hausmittel wiederzubeleben und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.